Nov 29

* Petition gegen die Einführung einer generellen Anwesenheitspflicht an der Leuphana *

Aus den aktuellen Diskussionen zur Novelle der RPO ergibt sich unsererseits ein erheblicher Änderungsbedarf bezüglich der Anwesenheitspflicht. Den Unterlagen aus den Studienkommissionen ist zu entnehmen, dass eine durchgängige Anwesenheit von 80% der SWS gefordert wird.

Wir sind ausdrücklich gegen eine generelle Anwesenheitspflicht in allen Lehrveranstaltungen. Wir fordern daher, dass die Anwendung der Anwesenheitspflicht auf ein Minimum beschränkt wird und nur in gut und nachvollziehbar begründeten Einzelfällen, nach vorheriger Bekanntgabe vor Veranstaltungsanmeldung, Einsatz findet.

Um unserer Forderung Nachdruck zu verleihen haben wir eine Petition veröffentlicht, die wir in der nächsten Sitzung des Senats vorlegen werden.

Hier geht es zur Petition: http://chn.ge/181kbVu

Weitere geplante Änderungen sind in folgendem Dokument zusammengefasst: http://leuphana-gemeinsam-gestalten.de/wp-content/uploads/2013/12/ZSK-College-RPO-Reform-wes-%C3%84nderungen.pdf

Viele Grüße
Euer Team von Leuphana Gemeinsam Gestalten

1 Kommentar

    • Jana Mansmann-Röder on 3. Dezember 2013 at 12:20
    • Antworten

    Ich spreche mich hiermit gegen eine generelle Anwesenheitspflicht an Universitäten aus. Alle Studenten sind für ihre Bildung selbst verantwortlich und bezahlen an der leuphana sogar noch viel Geld dafür. Es sollte daher jedem selbst überlassen sein, ob er das Lehrangebot nutzen möchte. Es gibt leider Veranstaltungen, die qualitativ nicht gerade hochwertig sind und die Zeit lässt sich viel effektiver zum selbstständigen Lernen nutzen. Niemand sollte die Studenten zum Besuch solcher Veranstaltungen zwingen, die ihn oder sie nicht weiter bringen oder aus der er oder sie nichts lernen kann. Wir sind alle erwachsene Menschen und können selbst entscheiden, was für unsere Zukunft wichtig erscheint. Es ist zwar schade, dass es Studenten gibt, die es im negativen Sinne ausnutzen, dass es keine Anwesenheitspflicht gibt, aber das wirkt sich zu ihrem eigenen Nachteil aus und man sollte diese Einstellung nicht auf den Großteil der anderen Studenten übertragen. Daher bitte ich Sie, von der Einführung der Anwesenheitspflicht abzusehen, sonst wird das Studium in Zukunft nicht mehr das sein, was es ist: eine freie Entwicklung und eigenständige Bildung des Geistes.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.