Mrz 27

Unser Brief an das Studentenwerk OstNiedersachsen wegen der neuen Waschmaschinen

Regionalrat

Studentenwerk Ost-Niedersachsen

z.Hd. Herr Klink

 

Munstermannskamp 3

21335 Lüneburg

 

Sehr geehrter Herr Klink,

seit der Umstellung auf die Waschmaschinen mit integrierter Waschmittelzufuhr der Firma Schneidereit mehren sich die Beschwerden der Studierenden aus Lüneburg.

Wir sehen große Probleme durch die automatische Zufuhr von Waschmittel, da bestimmte Wäsche wie Wolle oder Feines nicht mehr in diesen Maschinen gewaschen werden kann.

Besonders für Allergiker birgt die Beschränkung der Waschmittelwahl ein Risiko, auch wenn durch Frau Bollmann bereits versichert wurde, dass es sich um ein Allergikergeeignetes Waschmittel handelt. Es besteht immer die Gefahr, dass einige Personen gegen bestimmte Inhaltsstoffe eines Waschmittels allergisch sind.

Es haben uns auch einige Rückmeldungen erreicht, dass die automatische Dosierung nicht immer zu einer ausreichenden Reinigung der Wäsche führt, einige Studierende sind dazu übergangen, zusätzlich noch eigene Waschmittel in die Trommel hinzuzugeben.

Wir bitten das Studentenwerk, auf der Sitzung auf die Gründe für die Einführung des automatischen Dosierungssystems einzugehen und zudem zu prüfen, ob ein Ausbau des Waschmittelsystems möglich ist, um wieder eine manuelle Zufuhr durch die Studierenden zu ermöglichen. Zukünftig sollten zudem derartige Änderungen mehr und transparenter kommuniziert werden, um Ärger vorzubeugen.

Mit besten Grüßen

– Leuphana Gemeinsam Gestalten –

 

Hier unser Brief als PDF: Anfrage bezüglich Vollwaschautomaten

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.